Hausordnung

HAUSORDNUNG

 

Wichtiges für die Eltern:

 

Der Einlass der SchülerInnen in das Schulgebäude erfolgt um 06.55 Uhr. SchülerInnen, die bereits früher vor dem Schulgebäude eintreffen, dürfen sich im geschützten Windfang aufhalten und werden von Vertretern der Gemeinde beaufsichtigt.

Begleitpersonen verabschieden sich bitte vor dem Eingangstor!

Während der Unterrichtszeiten am Vormittag sind die Eingangstore versperrt. Eltern und Erziehungsberechtigte haben in Absprache mit dem Klassenlehrer Zutritt zu den Klassenräumen (Mitwirkung am Unterricht, etc.). Schulfremden Personen ist der Zutritt zu den Klassenzimmern nicht gestattet. Anmeldung erfolgt in der Direktion oder beim Schulwart!

Die Eltern helfen bitte mit, die Schulsachen in Ordnung und vollständig (Klebstoff, Hefte, Stifte, Turnsachen,…) zu halten.

Die Erziehung ist nicht nur Aufgabe der Schule, sondern liegt hauptsächlich im Verantwortungsbereich der Eltern!

Im Krankheitsfall verständigen die Eltern bitte umgehend die Schule.

Wenn aus gesundheitlichen Gründen beim Turnunterricht nicht teilgenommen werden kann, notieren die Eltern dies bitte im Mitteilungsheft.

Es wird erwartet, dass die SchülerInnen sauber und gepflegt zum Unterricht kommen. Schwere Infektionskrankheiten, sowie Lausbefall (ärztliche Bestätigung) sind umgehend dem Klassenlehrer zu melden. Im Interesse aller SchülerInnen (Minimierung der Ansteckungsgefahr) dürfen erkrankte Kinder nicht in die Schule geschickt werden. Bei Fernbleiben vom Unterricht ist die Vorlage einer schriftlichen Entschuldigung unter Angabe des Grundes erforderlich (Mitteilungsheft).

Von den SchülerInnen wird erwartet, dass sie durch ihre Mitarbeit und Einordnung in die Klassengemeinschaft eine zielführende Unterrichts- und Erziehungsarbeit ermöglichen.

Fallen Schüler bei der Teilnahme von Unverbindlichen Übungen mehrmals durch Disziplinlosigkeit auf, können sie durch einen Konferenzbeschluss von dieser ausgeschlossen werden!

Während der gesamten Unterrichtszeit einschließlich der Pausen dürfen die SchülerInnen nur mit schriftlicher Erlaubnis der Erziehungsberechtigten den Schulbereich verlassen.

Für die SchülerInnen gilt im gesamten Schulgebäude Hausschuhpflicht. Lehrer und Eltern haben dafür zu sorgen, dass ihre Schuhe beim Betreten der Klassen sauber und trocken sind.

SchülerInnen haben die notwendigen Unterrichtsmittel mitzubringen um einen reibungslosen Ablauf der Unterrichtsarbeit zu gewährleisten. Die Einrichtungen und Anlagen der Schule, sowie alle zur Verfügung gestellten Unterrichtsmittel sind schonend zu behandeln und an die vorgesehenen Plätze zu retournieren. Bei mutwilligen Sachbeschädigungen sowie bei mutwilligen Verunreinigungen haften die Erziehungsberechtigten und haben Schadensersatz zu leisten. Von den Schülern wird ein Wiedergutmachen bei Verschmutzung erwartet.

Gegenstände, die den Schulbetrieb stören oder die Sicherheit gefährden, dürfen von den SchülerInnen nicht in die Schule mitgebracht werden. Die Mitnahme von Spielsachen, bzw. Dingen, die nicht unmittelbar im Unterricht benötigt werden, ist nach Absprache mit der Klassenlehrerin gestattet, erfolgt jedoch auf eigene Gefahr (Keine Haftung seitens der Schule).

Für die SchülerInnen ist die Verwendung von Handys im Schulareal nicht gestattet.

Im Schulgebäude besteht generelles Rauchverbot (auch in der unterrichtsfreien Zeit).

Für das Verhalten auf dem Schulweg und vor dem Schulhaus sind die Erziehungsberechtigten verantwortlich.

Während der gesamten Dauer der Elternsprechtage sind die Eltern für die Beaufsichtigung ihrer Kinder verantwortlich.

Für Gespräche mit den Lehrkräften ist ein Termin zu vereinbaren, um dafür ausreichend Zeit zur Verfügung zu haben.

 

Wichtiges für die Schüler:

 

Wir gehen leise durchs Schulhaus, um die Mitschüler nicht beim Lernen zu stören.

Niemand möchte auf eine verschmutzte Toilette gehen, wir achten daher auf Sauberkeit. Das WC ist kein Aufenthaltsraum und auch kein Spielplatz.

In den Pausen wollen wir uns erholen, in Ruhe essen, trinken, spielen und uns unterhalten. Streitereien stören dabei.

Lernmaterialien, Spielgeräte und Computer sind sehr wertvoll. Wir gehen sorgsam damit um und bringen sie an den vorhergesehenen Platz zurück.

Im Schulgebäude tragen wir Hausschuhe, die wir in der Garderobe auf die Ablage stellen. Auch unsere Kopfbedeckungen bleiben in der Garderobe.

Wir alle sind für Sauberkeit und Ordnung im Schulbereich verantwortlich.

Viele Abfälle können wieder verwertet werden. Daher trennen wir den Müll in den Klassen sehr gewissenhaft.

Das Läuten beendet die Pause und ich sitze ruhig auf meinem Platz.

 

Immer gilt: Reden statt Raufen!

 

Einen Streit versuchen wir ohne Gewalt und Schimpfwörter zu lösen. Wenn wir es nicht schaffen, helfen Lehrerinnen oder Mitschüler, eine Lösung zu finden.

Ich bemühe mich, die Hausordnung einzuhalten. Falls mir das nicht gelingt, …

  • entschuldige ich mich.
  • mache ich angerichteten Schaden oder Verunreinigungen wieder gut. Schaffe ich es nicht, helfen meine Eltern dabei.
  • hole ich Versäumtes außerhalb der Unterrichtszeit nach.
  • können meine Eltern zu einem Gespräch in die Schule bestellt werden.
  • kann ich von Veranstaltungen ausgeschlossen werden.

 

 

  Hausordnung beschlossen im Schulforum September 2014